Forschung (Weber)


Die Forschung am Lehrstuhl für Angewandte Physik beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahre 1948 mit Elektronen im Festkörper. Wir betreiben Grundlagenforschung, um eine innovative Elektronik jenseits der heutigen Grenzen von Silizium zu ermöglichen. Dabei untersuchen wir moderne Materialsysteme mit außergewöhnlichen physikalischen Eigenschaften wie Graphen (einzelne Graphitschicht) für ultraschnelle Elektronik, einzelne organische Moleküle für kleinste elektronische Systeme, aber auch Halbleitermaterialien mit großer Bandlücke (Siliziumkarbid) für leistungselektronische Anwendungen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Licht-Materie-Wechselwirkung, insbesondere im Terahertz-Frequenzbereich.